gruene.at
Navigation:
am 19. Dezember 2019

Neunkirchen wird grün

- Rückblick auf 5 Jahre Grüne Politik


Neunkirchen wird grün

Die Grünen haben die Aktion „Stadterneuerung“ initiiert. Dadurch wurde u.a. der Stadtpark verschönert und seine Nutzungsmöglichkeiten erweitert (Energie-Labyrint, Baumbegegnungsweg, Naturwiese, Kneippweg etc.).

Foto La

In mehreren Stadtteilen wurden mutige, aber notwendige Erneuerungen des Baumbestandes vorgenommen, wie z.B. in der Bahnstraße.

Foto Bahnstraße

 

Nach vielen emotionalen Auseinandersetzungen über diverse Baumfällungen, arbeiten die Rathausparteien jetzt zusammen. Bäume haben heute einen ganz anderen Stellenwert als früher. Die beiden Fotos (1991 und 2017) zeigen dies deutlich.

Fotos: Anzeichnungen am Gehsteig und Schreckgasse

 

Die Grünen haben die Aktion Baumpatenschaft eingeführt und immer wieder für neue Baumpflanzungen gesorgt – u.a. in der Beethovengasse, Burgenlandgasse, Schraubenwerksstraße, Schöllerstraße, Urbangasse, Brahmsgasse, Fabriksgasse oder erst vor wenigen Wochen in der Mühlfeldstraße – siehe Foto.

Foto Mühlfeldstraße

 

Grüne gegen den Müllwahnsinn

Seit 35 Jahren kämpfen die Grünen gegen den Verpackungswahnsinn. Vor wenigen Monaten erstattete UGR Johann Gansterer Anzeige wegen dieser Müllablagerungen am Schwarzaufer – siehe Foto.

Dass es auch anders geht, beweist der Gemüseladen von Abas Aydin am Minoritenplatz. 

Foto Müllablagerungen Schwarzaufer, Foto Müll Aydin)

 

Grüne erwirken Glyphosatverzicht: Schon vor dem bundesweiten Verbot hat die Stadtgemeinde durch einen einstimmigen Gemeinderatsbeschluss auf dieses Gift verzichtet. Hier können Pflanzen giftfrei wachsen.

Foto glyphosatfrei.